12. September 2009

Kultur pur



und wir mittendrin! Heute und morgen findet die alljährliche Goroka-Show statt. Das heißt, viele verschiedene Volksgruppen präsentieren sich in ihren traditionellen Kostümen und mit ihren typischen Rhythmen und Tänzen. Es war total beeindruckend, wie die Menschen jeweils gekleidet bzw. geschmückt und bemalt waren, teilweise ziemlich aufwändig. Da kommt alles mögliche zur Verwendung, Naturmaterialien wie Gräser und Blätter, Muscheln, Federn, Schweinezähne – eben das Typische aus der Gegend, Perlen etc. Man wusste gar nicht, wo man zuerst hinschauen sollte. Das ganze zeigt, dass wir hier momentan in einem kulturell wirklich sehr bunten und reichen Land daheim sind. Auf diese Traditionen, insbesondere die Kostüme und die damit verbundene Handarbeit können die Papua Neuguienesen wirklich stolz sein und es bleibt zu hoffen, dass sie sich diese Identität bewahren. Nicht ausgeschlossen bleibt natürlich, dass mancher Tanz, manches Lied, manche Maske in Zusammenhang mit dem Geisterkult oder mit Kampfhandlungen steht. Und hier haben wir auch unsere Aufgabe und Verantwortung, den Menschen die Freiheit in Jesus Christus zu bringen und vorzuleben.


MAF Pilot | Melanesisches Festival in Wewak am 15. Juli 2015 um 18:13 Uhr

[…] Papua Neuguinea feiert zzt. das 5. Melanesische Festival. Gestern begannen die Feierlichkeiten in Wewak. Natürlich mussten wir da auch hin.  Es war alles sehr sehr geordnet, ruhig und irgendwie kam keine so richtige Festivalstimmung auf, wie wir es von Goroka kannten: Gorokashow 2009 […]


Kommentar schreiben