10. Juli 2010

2000. Flugstunde

In der letzten Juniwoche konnte Mathias seine 2000. Flugstunde in seinem Logbuch verzeichnen. Natürlich durften an diesem Tag die Erdnüsse in der Vesperdose nicht fehlen ;o) Sekt ist natürlich verboten, im Cockpit wie auch grundsätzlich bei MAF: Wir dürfen keinen Alkohol trinken. Der Juni war außerdem ein absoluter Rekordmonat in Sachen Flugstunden. Mathias überschritt seine maximale Flugstundenzeit und musste den Chefpiloten um eine Erweiterung bitten, damit er wichtige Flüge noch durchführen konnte und auch für spontane Medevacs zur Verfügung steht. Und nun wartet er auf eine Öllieferung aus Mt.Hagen.
So kommt es, dass viele Flüge zzt. nicht stattfinden können und Passagiere irgendwo im Busch festsitzen oder PIM das Lehrergehalt nicht in den Busch schicken kann. Und ohne Gehalt arbeitet hier keiner … Andere Flüge müssen aus Wettergründen abgesagt werden oder weil Flugzeuge aus technischen Gründen ausfallen. Oftmals haben die Menschen im Busch nur die Alternative tagelanger Fußmärsche oder Kanutouren, um von A nach B zu kommen bzw. um Zugang zu medizinischer Hilfe zu haben.


Kommentar schreiben