04. August 2010

Bombenalarm und andere Überraschungen

Ist man mal paar Tage nicht da, begrüßt einen der Compound mit so allerlei Überraschungen: mit kaputttem Wasserrohr am Gästehaus, einer Flohinvasion in zwei Häusern, nicht funktionierendem Telefon und Internet und all so´n Zeug, auf das man gern verzichten kann…

Was tun? Das kaputte Wasserrohr hat Lupo noch genauer inspiziert. Mit dem Ergebnis, dass die Warmwasserversorgung (Solar aufm Dach) vorerst abgeschaltet ist und wir die Handwerker bestellen müssen. Wir haben ständig Probleme mit der Telikom hier und spielen täglich das Spiel „1, 2 oder 3“. Das sind die Nummern der Pilotenhäuser hier aufm Compound und jedes hat eine Telefonleitung (die wir auch fürs Internet nutzen) und es ist täglich neu spannend, welche denn funktioniert… Und was tun gegen die Flöhe? Zum einen den Hund shampoonieren mit Spezialmittel, Großputz in den Häusern und ständig die eigenen Klamotten nach den kleinen blutrünstigen Viechern absuchen. Und dann noch Bomben zünden! Jawohl! Mathias war zum jährlichen Medical gestern in Mt. Hagen und konnte Flobomben besorgen. Heute morgen hab ich dann so gut es ging die Fenster vom Gästehaus abgedichtet und 5 Flohbomben gezündet.
Schlussendlich sind das Giftsprays, die eine Weile lang das Zimmer einnebeln und ein paar Stunden einwirken müssen. Danach darf man alle Tierleichen aufsammeln bzw. zusammenfegen und alles gründlich putzen. Wie gut, dass morgen die Hausmeri wiederkommt! Am Samstag kommen nämlich schon wieder Übernachtungsgäste.


flieger-lupo am 10. August 2010 um 21:56 Uhr

Hoffentlich hat es geholfen!

Gruss

Lupo


Kommentar schreiben