11. Mai 2011

Vor 60 Jahren

Am frühen Morgen des 7. Mai 1951 startete Harry Hartwig in einer Auster Autocar in Madang – der erste MAF Flug in Papua Neuguinea bzw. der ganzen Asien-Pazifikregion. Einen Monat vorher kam er mit seiner Frau Margaret und dem ersten Baby nach Madang.
Es war ein verheißungsvoller Start der Arbeit von MAF. Allein im Mai 1951 wurden 75 Stunden geflogen, bei denen insgesamt 30 Passagiere und jede Menge Fracht transportiert wurden.

Am späten Montagnachmittag des 6. August kam das Flugzeug nicht wie geplant von Asaroka zurück. Eine Suche wurde eingeleitet und zwei Tage später fand man die Unfallstelle im Asaroka Gap. Harry Hartwig hat diesen Unfall leider nicht überlebt.

Trotzdem, die Arbeit von MAF ging weiter. 60 Jahre schreibt MAF nun Geschichte in Papua Neuguinea und noch immer gilt „Wantaim MAF longwe bai kamap klostu“ – so zu lesen auf dem Seitenleitwerk der Cessna Caravan, das anlässlich des Jubiläums umlackiert wurde.
Mit MAF werden lange Wege zu kurzen.

Danke, dass Ihr mit eurer Anteilnahme an unserm Dienst mit MAF hier on PNG auch daran teilhabt!


Kommentar schreiben