29. Juni 2012

Pfannkuchen über dem Holzfeuer

Mandy war am Donnerstag wieder im Gefängnis. Auf dem Programm stand „Kuk“. Die Frauen hatten sich Pfannkuchen gewünscht. Berthlen hatte irgendwann irgendwo mal Pancakes aufgeschnappt und wollte wissen was es ist.
Mit Papier und Stift bewaffnet kam sie dann auch und hat die Zutaten und die Vorgehensweise dann auch gleich parallel mitgeschrieben. Die Wächterin hat auch gut aufgepasst – weniger auf die Frauen, mehr auf die Zubereitung…  ;o)
Jaqueline ist dran
Ich habe den Teig gemacht und den ersten Pfannkuchen. Danach hat jede der Frauen ein paar über dem Holzfeuer ausgebacken. Hat gut funktioniert und auch prima geschmeckt! Sogar der kleinen Matisha.
Es schmeckt. Judith, Berthlen mit Matisha.
Währenddessen hat Pauline den Frauen nach und nach wieder einen neuen Stich gezeigt. Denn die beiden anderen Male zuvor stand „Samap“ auf dem Programm. Paulines Anliegen ist es, den Frauen verschiedene Nähstiche zu lernen, denn im Busch haben sie in der Regel keine Nähmaschine, aber zu nähen gibt es dennoch viel. Dieses Mal ging es darum, den Gummi in den Rock einzunähen. Ich musste lachen: Gummi heißt auch auf Tok Pisin Gummi. Im Gesprächsverlauf klingt es dann echt witzig, wenn man auf einmal ein deutsches Wort hört. 
Pauline zeigt Berthlen einen neuen Stich.


Bettina Türk am 30. Juni 2012 um 12:07 Uhr

Einfach toll, was Ihr da macht! LG


Kommentar schreiben