26. September 2012

Kurz notiert

  • Die bei MAF PNG vakanten Managementpositionen sind besetzt, wenn auch 2 von 5 erstmal nur befristet bis in 6 bzw. 12 Monaten. Bis dahin sind hoffentlich Leute gefunden, die auch längerfristig zur Verfügung stehen.
  • MAF PNG hat zzt. einiges zu kämpfen: schlechtes bzw. herausforderndes Flugwetter, kaputte Flugzeuge, Pilotenmangel. Da ist es nicht einfach, die Prioritäten richtig zu setzen, mit den Kunden zu kommunizieren und sich nicht unter Druck setzen zu lassen, weder im Management noch als Pilot.
  • Unser Seegepäck, welches wir über eine Schweizer Mission hierher geschickt haben, ist heile und unversehrt hier angekommen. Weihnachten im September ;o)
Zwischenlager im Pilotenraum in Mt. Hagen
  • Wewak hat mal wieder mit Stromausfällen zu kämpfen. Die Gefahr, dass unsere Tiefkühltruhen abtauen und evtl. Fleisch verdirbt ist vielleicht ärgerlich, aber bei weitem nichts im Vergleich zu dem, dass mangels Strom bzw. Ersatzgenerator im Krankenhaus manche Patienten nicht adäquat versorgt werden können und sterben.
  • Dieses Wochenende findet die jährliche MAF PNG Konferenz statt. Wir freuen uns auf die Gemeinschaft.
  • Danach verlässt uns Familie Köhler für ihren wohlverdienten Heimaturlaub.
  • Wir werden ab Mitte Oktober (16.10.- 7.11.) in Cairns/ Australien sein. Mathias wird MAF intern zum Instructor Pilot für den Sepik ausgebildet. Das bedeutet, dass Familie Axon allein in Wewak ist bzw. Wewak Base eine Woche ohne Pilot sein wird, weil Axons für eine Hochzeit mal schnell nach Sydney fliegen…
  • Landesweit arbeiten die Schüler auf ihre Examenszeit hin. Wir selbst werden – sofern das Wetter mitmacht – am 12.10. bei der Graduation der Oksapmin Highschool in Tekin dabei sein.


Kommentar schreiben