11. Oktober 2012

Vulkan-Überflug

Am Montag nach der Konferenz mussten wir dann leider Abschied nehmen von unsern Freunden, Nachbarn und Kollegen aus Wewak. Familie Köhler hat ihren zweiten Einsatz in PNG beendet und bevor es eine Woche später nach Deutschland weitergeht, haben wir sie noch für ein paar Urlaubstage nach Karkar geflogen.
Vor dem Abflug in Goroka
Bei der Sicherheitsbelehrung für die Passagiere
Karkar ist eine kleine Vulkaninsel in der Nähe von Madang. Wir alle haben den Flug entlang der Westküste Madangs mit den vielen kleinen Inselchen und dann weiter über den Vulkankrater von Karkar sehr genossen. 
Entlang der Westküste von Madang
Vulkankrater von Karkar
Wir kamen gerade noch rechtzeitig, bevor der Vulkan angefangen hat, Lava zu spucken und Steine in die Höhe zu schleudern. Ähm, nee, stimmt nicht. ;o) Ich wollte schreiben: Rechtzeitig genug, um den Überflug zu machen und freie Sicht zu haben, denn eine halbe Stunde später als wir die Köhlers abgesetzt und zu zweit allein auf dem Rückflug waren, waren die Wolken auf dem Kraterrand aufgesessen. 
Deutsches Pilotenteam – zum vorerst letzten Mal…

Kurz vorm Aufsetzen in Karkar.

Parkbucht am Landestreifen auf Karkar. 

Und weiter geht’s! Zum Strand?! 

Kommentar schreiben