02. November 2014

4000. Flugstunde

Am Samstag hatte Mathias seine 4000. Flugstunde. Nach drei Trainingstagen mit einem Schweizer Piloten war er froh, wieder selbst am Steuer zu sitzen. Nur Co-Pilot zu sein ist dann wohl doch irgendwann langweilig 🙂
Glücklich im Cockpit! 
Da kommende Woche das jährliche MAF Pilotentreffen stattfindet und keine Flüge stattfinden, musste er am Samstag noch einen kurzen Flugtag einschieben, weil einer Missionarin in Hauna die Lebensmittel knapp wurden und ein Lehrer samt den Examenspapieren der Achtklässler aus Timboli nach Wewak musste. 
In Hauna. 
Gott sei Lob und Dank für alle Bewahrung während dieser vielen Flugstunden. Dahinter verbergen sich übrigens mehr als 6300 sichere Starts und Landungen! 

flieger-lupo am 3. November 2014 um 21:40 Uhr

Menno, was für eine Leistung! Herzlichen Glühstrumpf! Saubere Sache!!!

Soviel werde ich als Segelflieger, und selbst als Fluglehrer, wohl nie zusammenkriegen. Bin erst bei so ca. 1400 Stunden inkl. Motorsegler.

Lese nach wie vor alle Eure Blog-Einträge und was ich sonst noch so zu lesen kriege. Big brother is watching YOU! ; – ))))

Ganz liebe Grüsse von

Lupo


Kommentar schreiben