10. Februar 2015

Was für ein Tag!

Mathias als „Pilot in Command“ und MAF PNG’s neuester deutscher Pilot Sebastian Kurz sind gestern morgen zur Testlandung nach Kaiam gestartet, einer Landebahn, die seit knapp 10 Jahren in Arbeit war und eine kleine Dorfgemeinschaft von nur 19 Familien nun mit schnellem und effiziente MAF Service verlinkt.
Begrüßt wurden sie mit Tanz, Musik und Schlamm! 
Heute und in den nächsten Tagen fliegen sie wieder nach Kaiam, um einen batteriebetriebenen Kühlschrank in seinen Einzelteilen zu transportieren, der dann anschliessend Masernimpfstoffe kühlen und lagern kann. Eine dringende Massnahme, denn in umliegenden Dörfern sind bereits Menschen gestorben. 
Bitte betet, dass die Masernepidemie in PNG möglichst schnell eingedämmt werden kann.

Hier ein paar fotografische Eindrücke vom gestrigen Tag:

Beladen am Morgen in Mt Hagen.
Cone markers, also Landebahnmarkierungshuetchen, sowie
die Batterien fuer den Kuehlschrank.

Sebastian wurde direkt aus dem Co-Pilotensitz ums Flugzeug getragen.

Blasmusik!

Schlammbeschmiertes Flugzeug und schlammbeschmierte Piloten.
Zeichen der Freude…  

Umringt…

Auf zur Landebahninspektion!

Höhenmessung und GPS-Datenermittlung

ohne Worte…

Bodenfestigkeitspruefung

Entfernungsmessung

Ausruhen unter dem Flugzeugflügel

Papierarbeit…

Sogar das Flugzeuginnere wurde verziert.

Sebastian – angeschmiert, aber glücklich!

Und weiter gehts mit der Erhebung von wichtigen Landebahndaten.

Laengenmssung 

Angeschmiert und glücklich auf dem Weg zurück nach Mt Hagen

Anton Lutz, dessen Vater den Grundstein, sprich Spaten, Sägen, Buschmesser etc.
zu den Kaiman Leuten brachte, damit eines Tages eine Landebahn aus dem Busch „wächst“


flieger-lupo am 12. Februar 2015 um 23:00 Uhr

Was für ein genialer Bericht! Schlammverschmierte Flugzeuge verbessern sicherlich die Aerodynamik und senken den Spritverbrauch! Bin mir sicher ; – )))

Aber die Piloten????

Liebe Grüsse

Lupo


Kommentar schreiben