08. Juni 2019

Trainieren  und  selbst  trainiert  werden

Oder die Kunst von einem Feuerwehrschlauch zu trinken

Als Pilot ist man nie fertig mit lernen und studieren. Es gibt immer irgendetwas, das man besser oder anders machen kann. In den vergangenen Jahren habe ich von den erfahrensten Piloten bei MAF PNG lernen dürfen wie man präzise und sicher hier im Land fliegt. Jetzt ist es an mir, das Wissen weiterzugeben und neue Piloten auf ihren Dienst vorzubereiten. 

Satish, ein indischer Pilot, bekam von einem Kollegen die Einweisung auf die Caravan. Danach war es meine Aufgabe, Satish mit neuen Routen und Landeplätzen vertraut zu machen. Nach wochenlangem Trainieren und Fliegen, war der große Tag endlich da: Sein erster Alleinflug. Mandy hat einen Kuchen gebacken und wir haben diesen Meilenstein mit unseren Mitarbeitern an der MAF Mt Hagen Base gefeiert. 

Zum Abschluss meines Fluglehrer-Kurses bei MAF in Mareeba/ Australien, gab es keinen Kuchen. Dennoch habe ich eine Menge neuer Dinge gelernt, wie man die Cessna Caravan noch besser und effizienter fliegen kann. Das Hauptanliegen des Kurses war aber, dass ich lerne, wie ich anderen Piloten das Fliegen der Caravan nach den hohen Standards von MAF beibringen kann. Unterrichtet wurde ich dabei von den erfahrensten Fluglehrern von MAF International. Geballte Erfahrung und Wissen in zwei Wochen aufzunehmen und zu verarbeiten war spannend und herausfordernd; als würde man versuchen von einem Feuerwehrschlauch zu trinken. Kurz vor meinem Prüfungsflug wurde ich allerdings krank und musste die Prüfung zwei mal verschieben. Mit einer Woche Verspätung bin ich dann wieder in PNG gelandet, wo es dann doch noch einen leckeren Rhabarber-Kuchen von Mandy zur Begrüßung gab.


Kommentar schreiben